Die Ausstellung »Freunde des Unsinns«
ist dem großen russischen Schriftsteller Daniil Charms gewidmet. Zehn deutsche zeitgenössische Künstler zeigen mit Bildern sehr unterschiedlicher Art, wie 
die starke schöpferische Kraft des berühmten russischen Autors zur Entstehung neuer Kunst führen kann. 


Die Künstler sind:
Antoinette, Stephan Andreae, Julia Bornefeld, Volker März (Abbildung), Hubertus Hamm, Alexander Polzin, Juliane Solmsdorf, Jan Thomas, Ute Weiss Leder, Ralf Ziervogel.
Kuratorin: Ulrike Damm.