Jochen Boberg

Kunsthistoriker

 

?Ab 1962 Studium an der Ludwig Maximilian Universität München

 

1973 Promotion mit dem Hauptfach Kunstgeschichte, ?den Nebenfächern
Archäologie und Philosophie

 

Stipendien für den Aufbau eines Museumspädagogischen Zentrums bei der
Generaldirektio der Bayrischen Staatsgemäldesammlungen und für die Redaktion
des Lexikons der christlichen Ikonografie

 

Leitung und Aufbau des Kunstpädagogischen Zentrums am ?Germanischen
Nationalmuseum, Nürnberg. Leitung und Aufbau ?des Museumsreferats
beim Bremer Senat. 

 

Gründungsdirektor der Berliner Museumsdienste (bis 2006)

 

Herausgeber der Industriekultur in Berlin und zahlreicher ?Publikationen,
Kataloge, Zeitschriften zu Kunst und Kultur.??Museumsberater in vielen
europäischen und außereuropäischen Ländern und bei den politischen
Institutionen in Deutschland.

 

Seit 2006 zusammen mit Ulrike Damm Entwicklung und Durchführung
von Kulturprojekten für Unternehmen und Institutionen.